Sie sind hier: Leistungen » Körperformung » Bauchdeckenstraffung

Bauchdeckenstraffung

Beschreibung

Nach starker Gewichtsabnahme oder nach Schwangerschaften kann ein Elastizitätsverlust der Bauchdecke mit einem Hautüberschuss vorliegen. In ausgeprägten Fällen führt dies zu einer chronischen Hautreizung mit Ekzemen in der überhängenden Hautfalte am Unterbauch. Durch Sport oder weitere Diäten lässt sich hier oft keine ausreichende Verbesserung erreichen da der Hautüberschuss dabei weiterhin bestehen bleibt.

Die Straffung der Bauchdecke führt man idealerweise am Abschluss der Gewichtsreduktion durch wenn man sein Wunschgewicht erreicht hat. Hier lässt sich dann das Beste und haltbarste Resultat erreichen.

Verfahren

Bei der Bauchdeckenplastik werden zuerst die noch vorhandenen überschüssigen Fettdepots abgesaugt und die erschlafften tieferen Bauchdeckenschichten mit inneren Nähten gestrafft. Dies führt wieder zu einem flachen Bauch und betont die Taille. Ist die Erschlaffung auf den Unterbauch begrenzt reicht eine auf diesen Bereich limitierte Straffung aus. Meistens sind jedoch der Ober- und Unterbauch betroffen, so dass hier der Nabel ausgelöst werden muss. Er wird an seiner Basis gestielt nach der Straffung wieder an seiner natürlichen Position ausgeleitet. Über einen queren Schnitt am Unterbach wird der Hautüberschuss entfernt.

Die Operation erfolgt in Vollnarkose. Ein stationärer Klinikaufenthalt für 2 - 3 Tage ist zu empfehlen.

Nachbehandlung

Um mögliche Komplikation zu vermeiden ist es wichtig, dass Sie vor und nach einem solchen Eingriff auf das Rauchen verzichten, da hier Wundheilungsstörungen und Infektionen eher auftreten können. Dadurch würden auch auffällige Narben entstehen. Ein spezielles Kompressionsmieder muss für vier Wochen getragen. Bis die innere Straffung stabil verheilt ist, muss auf körperliche Anstrengungen und Sport für ca. 6 Wochen verzichtet werden.

Übersicht

Vor dem Eingriff
keine Blut verdünnenden Medikamente (z.B. Aspirin, ASS, etc.) 2 Wochen zuvor, Nikotinkosum minimieren, möglichst abgeschlossene Gewichtsreduktion

Klinikaufenthalt
stationär, 1 - 2 Tage

Dauer des Eingriffs
3 - 4 Stunden

Anästhesie
Vollnarkose

Nach dem Eingriff
Fadenentfernung nach 2 - 3 Wochen, spezielles Kompressionsmieder für ca. 4 Wochen

Arbeits-/ gesellschaftsfähig
nach ca. 2 Wochen, Sport nach 6 Wochen